Neuerscheinungen Aktuelle Bücher | Programmvorschau
Titel A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z
Autoren A | B | C | D | E | F | G | H | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | V | W | Y | Z
Informationen Verlag | Presse
Logo
Titel
Salinger_72dpi
Aus dem Amerikanischen von Yamin von Rauch Gebunden mit Schutzumschlag
444 Seiten
Euro 29,95
ISBN 978-3-95403-006-4
Erschienen November 2012
»Das verborgene Leben des J. D. Salinger«
  Kenneth Slawenski

»Hier ist viel Neues zu entdecken, was deutsche Leser überraschen dürfte.« Süddeutsche Zeitung

»Meiner ziemlich subversiven Ansicht nach sind Anonymität und Obskurität das Zweitwichtigste, worauf ein Schriftsteller während seiner Schaffensphase zurückgreifen kann. « (J. D. Salinger)

J. D. Salinger verstarb am 27. Januar 2010, fast auf den Tag genau 47 Jahre, nachdem sein letztes Buch erschienen war. Für immer in die Literaturgeschichte eingegangen war er mit einem kleinen, 1951 veröffentlichten Roman, der sich mehr als 25 Millionen Mal verkaufte und zum Kult avancierte: Der Fänger im Roggen. Aber der Ruhm, der ihn aufgrund dieses Erfolges umgab, war Salinger immer zuwider. Die letzten Jahrzehnte vor seinem Tod lebte der Autor, dem Ernest Hemingway einst ein »verdammtes Talent« bescheinigt hatte, vollkommen zurückgezogen und von der Öffentlichkeit abgeschottet. Mehrere Biografen scheiterten an dieser rabiaten Vorstellung von Privatsphäre. Er untersagte den Nachdruck seiner frühen Erzählungen, ließ seine Korrespondenz vernichten und verklagte jeden, der ihm oder seiner Familie zu nahe kam.

Kenneth Slawenski hat in mühevoller Kleinarbeit die Reste dieser Selbstauslöschung zusammengetragen und das, ohne sich auf das Privatleben des Autors zu stürzen. Jenseits von Klatsch und Tratsch gelingt ihm so eine respektvolle und detailverliebte Annährung an die Persönlichkeit Salingers. Seine kriminalistische Spurensuche wirft ein neues Licht auf Leben und Werk des Mannes, der das Lieblingsbuch mehrerer Generationen schrieb.

»Das verborgene Leben des J. D. Salinger, die erste umfassende Lebensbeschreibung des Autors, über den im deutschsprachigen Raum selbst in gut sortierten Antiquariaten kaum biografische Studien zu finden sind.« Profil

»Was der Betreiber der Website Deadcaulfields.com über den Autoren des „Fänger im Roggen“, der 2010 91-jährig starb, herausgefunden hat, besonders über dessen Kriegserlebnisse in Europa, ist beeindruckend. Außerdem erfreulich: Noch einmal ist ein Schwung neuer Salinger-Fotos aufgetaucht.« tip Berlin

»Falls Salinger Sympathie für ein Buch über sich selbst aufbringen würde, dann wäre es
vermutlich dieses. « The Spectator

»Sorgfältig, respektvoll, standhaft in der Weigerung, irgendwelchen Klatsch aufzugreifen.«
The Mail on Sunday

»Seriös, verständnisvoll und scharfsinnig zugleich.« The New York Times


Autor
Mehr zu diesem Buch