Neuerscheinungen Aktuelle Bücher | Programmvorschau
Titel A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z
Autoren A | B | C | D | E | F | G | H | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | V | W | Y | Z
Informationen Verlag | Presse
Logo
Titel
9783954030026
mit Fotos von Heji Shin, 10. Auflage
256 Seiten
Euro 22, 95
ISBN 978-3-95403-002-6
Erschienen November 2013
»Make Love - ein Aufklärungsbuch«
  Ann-Marlene Henning, Tina Bremer-Olszewski

Inspiriert vom Buch enstand auch die Fernsehserie "Make Love - Liebe machen kann man lernen" mit Ann-Marlene Henning. Die neuen Folgen laufen im ZDF:

"Ein cooles Buch (...) für die Generation, die schon alles gesehen hat. Gleichzeitig ist es ein idealistisches Buch, das die Sprachlosigkeit beenden möchte. (...) Es sind romantische Fotos darunter mit verliebten Blicken und Liebkosungen, und es gibt ganz explizite Fotos." Der Spiegel

"Das Aufklärungsbuch ist mir Abstand das beste seit den 70er Jahren." 3Sat kulturzeit

"Ein Aufklärungsbuch, von dem auch Erwachsene noch eine Menge lernen können." stern



Noch nie war es einfacher, etwas über Sex zu erfahren. Das Internet, Fernsehen, Magazine – überall wimmelt es von Pornografie und Erotik. Das heißt aber nicht, dass Jugendliche heute besser informiert sind als früher – ganz im Gegenteil. Wer heute jung ist, hat schon alles gesehen, aber weiß fast nichts.
Durch die Sex-Überflutung entsteht ein trügerischer Eindruck. Denn was man in den Medien als Sexualität präsentiert bekommt, hat mit der Wirklichkeit nicht viel zu tun. Pornofilme sind Inszenierungen. Über erfüllten, liebevollen Sex sagen sie nichts.
Es ist deswegen höchste Zeit für ein modernes Aufklärungsbuch.
Make Love rollt das Thema neu auf. Die Autorinnen Ann-Marlene Henning und Tina Bremer-Olszewski zeigen, dass schöner Sex nichts mit Perfektion zu tun hat. Das Buch ist ein Leitfaden für junge Menschen, Spaß am Sex zu haben. Den eigenen Körper zu entdecken, Unsicherheiten zu überwinden, das Reden über Sex zu fördern. Es hilft dabei, eigene Wünsche, aber auch Grenzen zu definieren.
Es gibt den neuesten Forschungsstand wieder und kennt keine Tabus. Alles, was den Jugendlichen täglich begegnet, kommt zur Sprache. Welche Masturbationstechniken gibt es? Woran erkenne ich eine Geschlechtskrankheit? Welchen Geschmack hat Sperma? Sind meine Fantasien abartig? Pornolügen werden aufgedeckt, Leistungsdruck und Ängste thematisiert.
Ausgehend von dem Grundsatz „Erregung ist angeboren, Sexualität wird gelernt“ nehmen die Autorinnen ihre Leser an die Hand. Denn: Sex ist lernbar. So wie eine Fremdsprache oder ein Musikinstrument.
Neben dem Text spielen auch Fotos in Make Love eine wichtige Rolle. Um den Pornobildern, die in den Köpfen der Jugendlichen kursieren, etwas entgegenzusetzen, hat sich die Fotografin Heji Shin auf die Suche nach jungen Paaren gemacht, die sie für das Buch fotografiert hat. Es sind „echte“ Paare, die wirklich miteinander ins Bett gehen. Und das kann man auf diesen Bildern sehen. Sie zeigen Nähe und Intimität, ohne voyeuristisch zu sein, sie zeigen Sex, wie er wirklich ist.
Ein ehrliches, modernes, anregendes Buch, das der nächsten Generation zu einem schönen Sexleben verhilft.

„Ein Aufklärungsbuch der Extraklasse“ Eselsohr


"Make Love ist ein Aufklärungsbuch, wie man es selber gern gelesen hätte: unverklemmt und unverschnörkelt, liebevoll und doch auf der Höhe der Forschung."
Der Freitag

"Make Love ist das wohl erste wirklich coole Aufklärungsbuch für Jugendliche." Die Welt

"Alle Bilder zeugen von einem zärtlichen Respekt für Liebesszenen (…) zwanzig hervorragend gemachte und gewitzt gestaltete Infographiken (…) Make Love ist in jedem Fall ein gut gemachtes Sachbuch.“ FAZ

"Endlich mal wieder ein richtig gutes Aufklärungsbuch." ZDFkultur, Der Marker

"Das wohl coolste und unpeinlichste Buch über Sexualität." B.Z.

"Make Love ist ein Buch, das sowohl im Schlafzimmer als auch in der Schule seinen Platz finden kann. Ein Buch, das zwar für Jugendliche konzipiert ist, aber von dem auch Erwachsene noch jede Menge lernen können." Kurier

"Aufklärungswerke versprühen normalerweise den Charme von Wartezimmern und muffigen Klassenräumen. Make Love dagegen ist sexy. Es redet nicht über Euch, sondern mit Euch. So, als würdet Ihr Euch bei der großen Schwester oder dem erfahreneren Kumpel Tipps holen." Radio Fritz, rbb

Klicken Sie hier, um dieses Buch versandkostenfrei direkt beim Verlag zu bestellen


Autor
Mehr zu diesem Buch